Hass und Desinformation im Netz – gerade in der Coronakrise wird das Problem immer größer. Die SPD-Landtagskandidatin Prof. Dr. Regina spricht am 10. März 2021 um 19 Uhr mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Christian Lange über die Möglichkeiten, dem Hass Einhalt zu gebieten, die Betroffenen zu schützen und die Täter zu verfolgen.

Die Corona-Krise spült einmal mehr Wellen von Hass und kruden Verschwörungserzählungen ins Netz. Ob von Einzelnen oder orchestrierte Desinformations- und Hasskampagnen – hinter vielen Verschwörungstheorien rund um das Corona-Virus steckt oft rassistische Hetze gegen Menschen anderer Herkunft, Antisemitismus und Rechtsradikalismus. Das Verdrehen von Fakten bedroht die demokratische Debatte. Und in der Pandemie sind Leben gefährdet, wenn blanker Unsinn über Impfstoffe verbreitet oder das Virus schlicht geleugnet wird.

Deshalb hat der Bundestag ein Gesetzespaket gegen Hass und Hetze beschlossen. Dieses ist für die Verteidigung unserer Demokratie und den Schutz unserer offenen und vielfältigen Gesellschaft enorm wichtig. Gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär möchte Regina Birner erörtern, wie die neuen Gesetze die Betroffenen vor dem Hass aus dem Netz bewahren sollen und was aus seiner Sicht darüber hinaus notwendig ist, damit die Täter zur Verantwortung gezogen werden können und die Plattformen endlich ihrer Aufsichtspflicht gerecht werden.

Christian Lange Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz. Seit 1998 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages und vertritt die SPD im Wahlkreis Backnang/Schwäbisch Gmünd.

Wir laden alle interessierten Bürger*innen ein, an der Veranstaltung teilzunehmen und mitzudiskutieren.

Einwahldaten

Einwahl mit Laptop oder Computer

https://us02web.zoom.us/j/4298453850?pwd=TkN0VW13RHpQZkg2L1NEUVg0SWp4UT09
(einfach anklicken, Sitzung öffnet sich dann von selbst, keine weiteren Angaben erforderlich. Bei erstmaliger Nutzung kommt man automatisch zum Software-Download).

Einwahl mit Smartphone App

Meeting-ID: 429 845 3850
Meeting-Kenncode: SPD

Einwahl über Telefon

Diese Telefon-Nummer wählen: 069 7104 9922
Nach Aufforderung folgende Nummern eingeben, gefolgt vom Rautezeichen #
Sitzungs-ID: 429 845 3850
Teilnehmer-ID: 328923

Kontakt für Rückfragen:

E-Mail: kontakt@regina-birner.de
Telefon: 0178-2134533